24.06.2019 17:17 Uhr - Champions League - chs

SG BBM Bietigheim droht schwere Gruppenphase

Bietigheim und Esbjerg duellierten sich in der Gruppenphase des EHF-PokalsBietigheim und Esbjerg duellierten sich in der Gruppenphase des EHF-Pokals
Quelle: Marco Wolf
Der SG BBM Bietigheim droht eine schwere Gruppenphase in der EHF Champions League. Die Enztälerinnen wurden von der Europäischen Handballföderation nur in der dritten Leistungsreihe eingruppiert.

Leichtestes Los aus dem ersten Lostopf wäre der rumänische Meister SCM Ramnicu Valcea, der nach dem überraschenden Gewinn der heimischen Meisterschaft gleich mehrere Leistungsträgerinnen - darunter auch die Österreicherin Petra Blazek verlor. Die anderen drei Teams hingegen standen im Vorjahr im Final 4 der Champions League.

Dort waren auch die Vipers Kristiansand aus Norwegen. Weitere klangvolle Namen sind Dänemarks Meister Team Esbjerg wie auch Buducnost Podgorica aus Montenegro und Krim Ljubljana aus Slowenien.

Bietigheim ist geschützt vor Duellen mit Podravka Vegeta Koprivnica aus Kroatien, MKS Perla Lublin aus Polen und IK Sävehof aus Schweden. Dafür könnte es zu einem Duell mit den ambitionierten Vertretern FTC Budapest, CSM Bukarest und Brest Bretagne Handball kommen.

Das letzte Team aus der vierten Leistungsreihe wird in einem Qualifikationsturnier ermittelt. Challenge-Cup-Sieger Rocasa Gran Canaria spielt gegen den tschechischen Meister Banik Most, der von Peter David trainiert wird. Im zweiten Halbfinale stehen sich Kastamonu aus der Türkei und ZORK Jagodina aus Serbien gegenüber.

Lostopf 1:
Metz Handball (FRA)
Györi Audi ETO KC (HUN)
SCM Ramnicu Valcea (ROU)
Rostov-Don (RUS)

Lostopf 2
Team Esbjerg (DEN)
Buducnost Podgorica (MNE)
Vipers Kristiansand (NOR)
RK Krim Mercator Ljubljana (SLO)

Lostopf 3
RK Podravka Vegeta Koprivnica (CRO)
SG BBM Bietigheim (GER)
MKS Perla Lublin (POL)
IK Sävehof (SWE)

Lostopf 4
FTC-Rail Cargo Hungaria Budapest (HUN)
CSM Bukarest (ROU)
Brest Bretagne Handball (FRA)
Qualifikant

Qualifikations-Turnier (6.-8. September)
Halbfinale:
Rocasa Gran Canaria (ESP) - DHK Banik Most (CZE)
Kastamonu Belediyesi GSK (TUR) - ZORK Jagodina (SRB)