02.09.2019 16:49 Uhr - DHB-Pokal - PM Füchse Berlin

Spreefüxxe scheitern im Pokal am BSV Sachsen Zwickau

Mit einem enttäuschenden 26:30 verlieren die Spreefüxxe ihr erstes Spiel im DHB-Pokal gegen den BSV Sachsen Zwickau. Den Saisonauftakt hatte sich die Mannschaft von Trainer Paul Costa anders vorgestellt.

Von Beginn an rannte man einem Rückstand hinterher und konnte das ganze Spiel über nicht einmal in Führung gehen. Nachdem die Spreefüxxe zu Beginn noch auf Tuchfühlung blieben (6:7 nach 15 Minuten), konnte sich die Mannschaft von Gästetrainer Norman Rentsch bis zur Halbzeit auf 14:18 absetzen. Immer wieder scheiterte man an der guten Torhüterin Ela Szott und bekam gleichzeitig die Rückraumachse um Neuzugang Klara Schlegel und Jenny Choinowski nicht richtig in den Griff.

In der zweiten Hälfte versuchte man den Abstand zu verkleinern. Fabienne Kunde konnte mit einem ihrer vier Tore in der 35. Minute auf zwei Tore verkürzen (18:20). Doch ein 3:0 Lauf der Gäste brachte bis zur 40. Minute schon eine kleine Vorentscheidung (18:23). Bis zum Ende des Spiels schaffte man es nicht noch einmal in Schlagdistanz zu kommen.

Einen Wehmutstropfen gab es für die Spreefüxxe schon vor Spielbeginn. Kurzfristig musste man auf Spielmacherin Monica Soares verzichten, die sich unter der Woche an der Schulter verletzte. Nähere Untersuchungen in der kommenden Woche sollen eine genaue Diagnose ermöglichen.

Managerin Britta Lorenz zeigte sich nach dem Spiel unzufrieden: "So ein konfuses Spiel habe ich in den letzten 10 Jahren nicht gesehen. Da wartet noch eine Menge Arbeit auf uns."

Am kommenden Wochenende steht für die Spreefüxxe das erste Punktspiel der Saison 2019/2020 an. Die Reise geht zum Aufsteiger HSV Solingen Gräfrath. Eine Woche später erwartet man den TSV Nord Harrislee im heimischen Fuxxbau.