04.09.2019 12:21 Uhr - 2. Bundesliga - PM Freiburg, red

Red Sparrows Freiburg mit neuem Partner vor der Mission "Klassenerhalt"

Kathrin Schilling und Carolin SpinnerKathrin Schilling und Carolin Spinner
Quelle: Red Sparrows HSGFreiburg
Wenige Tage vor Saisonbeginn dürfen sich die Zweitliga-Handballerinnen über einen neuen Partner beim Unternehmen "Klassenerhalt" freuen. Die schwedische Firma Rehband, die im Bereich sportmedizinischer Produkte, Protektoren und Kompressionskleidung spezialisiert ist, rüstet ab sofort die Red Sparrows HSG Freiburg aus und will mit ihrer Expertise dazu beitragen, die Anforderungen der Bundesliga zu bewältigen.

"Durch die erhöhten Belastungen, welchen die Spielerinnen im Trainings- und Spielbetrieb der 2. Bundesliga ausgesetzt sind, wird die Thematik der Regeneration und Verletzungsprophylaxe immer wichtiger. Vor diesem Hintergrund sind wir sehr glücklich, mit Rehband einen kompetenten Partner für Protektoren und Kompressionsbekleidung gewonnen zu haben. Gerade die weiten Auswärtsfahrten werden den Körpern der Spielerinnen zusetzen. Daher ist es wichtig, nicht nur im Bereich der Trainingssteuerung, sondern auch im Bereich der Bekleidung professionell zu arbeiten", freut sich Co-Trainer Markus Lais über die neue Partnerschaft.

Das Sortiment von Rehband Sport umfasst ca. 80 Produkte, die für aktive Sportler und Athleten entwickelt wurden. Rehband bietet für die Bereiche Schulter, Rücken, Hand, Ellenbogen, Oberschenkel, Knie, Wade und Fußgelenk Sportbandagen, Schützer, Funktions- und Kompressionskleidung an. Getreu dem Firmen-Slogan "Enable your full potential" gehen die Red Sparrows die Herausforderung 2. Bundesliga mit voller Energie und einem neuen starken Partner an.