06.09.2019 11:03 Uhr - 1. Bundesliga - PM VfL, red

VfL Oldenburg kämpft vor Saisonstart mit Personalsorgen

Marie Steffen brach sich im Training den Finger und wird den Saisonauftakt gegen Dortmund verpassenMarie Steffen brach sich im Training den Finger und wird den Saisonauftakt gegen Dortmund verpassen
Quelle: T. Helmerichs, VfL
Der VfL Oldenburg hat vor dem Saisonstart mit Verletzungen zu kämpfen. In Laura Kannegießer (Kreuzbandriss), Lisa-Marie Fragge (Hüft-OP), Kathrin Pichlmeier (überdehnter Daumen), Malene Staal (Schulterprellung) und Marie Steffen (Fingerbruch) werden voraussichtlich fünf Spielerinnen fehlen. "Ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir eine solche Verletztenmisere schon einmal hatten", zeigt sich Peter Görgen, Geschäftsführer der VfL Oldenburg GmbH, fassungslos.

Neuzugang im Lazarett ist Marie Steffen, die sich am Mittwochabend beim Training den Finger brach. "Sie befindet sich aktuell beim Handspezialisten zur näheren Untersuchung", teilte der Klub mit.

Laura Kannegießer hatte ihren Vertrag im April dieses Jahres gerade unterzeichnet, nur ein paar Tage später riss sie sich die Kreuzbänder. "Ein Einsatz vor dem Jahreswechsel wäre eine Überraschung", hält der Verein fest.

Lisa Fragge wurde durch die Hüftprobleme zu einer OP gezwungen, mit ihrem Einsatz ist erst nach den Weihnachtstagen zu rechnen.

Kathrin Pichlmeier hat sich "den Daumen ordentlich verdreht", wie der Verein berichtet. Die Daumensehne ist geschädigt, die Ausfallzeit beträgt grob sechs Wochen.

Malene Staal verletzte sich beim Wunderhorn-Turnier an der Schulter. "Kein Knochenbruch, und auch die Bänder sind ok, aber in den nächsten sechs bis zwölf Wochen sind andauernde Schmerzen zu erwarten", berichtet der Klub. "Schauen wir einmal, wann mit ihrem Einsatz gerechnet werden kann."

Für dasAuftaktspiel am Sonntag, 08. September gegen Borussia Dortmund (Anwurf: 16:30 Uhr) stehen so nur noch acht von 13 Feldspielerinnen zur Verfügung. Andy Lampe, Co-Trainer des Bundesligisten, verspricht: "Wir werden das Beste aus dieser Situation machen."