07.09.2019 14:19 Uhr - 2. Bundesliga - PM Waiblingen

Waiblingen will bei den "Kuties" punkten

Altina BerishaAltina Berisha
Quelle: Österreichischer Handballbund / ÖHB
Der Saisonauftakt in der 2. Liga startet für die Tigers aus Waiblingen gleich mit einem Lokalderby. Der Sechstplatzierte der vergangenen Spielzeit tritt am Samstagabend (Anpfiff 19:30 Uhr) bei den "Kuties" in Herrenberg an.

Die Tigers plagen vor dem Spiel Verletzungssorgen: Torhüterin Celina Meißner, Neuzugang vom TV Nellingen, fällt wegen eines Bandscheibenvorfalls die gesamte Vorrunde aus, bei Rückraumstrategin Vanessa Nagler (Knieverletzung) hoffen die VfL-Verantwortlichen auf eine Rückkehr in drei bis vier Wochen. Zudem verließ Tina Welter kurz vor Saisonbeginn den VfL in Richtung Erstligist FA Göppingen.

Beide Teams haben allein von Nellingen zusammengerechnet sieben neue Spielerinnen mit Erstligaerfahrung geholt. Es ist ein spannendes und enges Spiel zu erwarten. In der Saison 2018/2019 gewannen die Kuties bei Spiele gegen den VfL. Vor allem die empfindliche 17:23-Heimniederlage ist den Tigers noch in schlechter Erinnerung und Warnung zugleich.

"Wir müssen von Beginn an hellwach in der Abwehr sein und mit viel Bewegung im Angriff die kompakte Herrenberger Abwehr aufreißen", so Waiblingens Co-Trainer Adrian Müller. "Wir wollen einen guten Saisonstart hinlegen und beide Punkte aus Herrenberg mitnehmen." In der Vorbereitungsphase trafen Herrenberg und Waiblingen beim Skoda-Cup in Allensbach im Finale aufeinander. Die Tigers behielten da knapp mit 20:18 die Oberhand (Spielzeit 2 x 20 Minuten).