18.01.2021 13:48 Uhr - 1. Bundesliga - chs mit Material Flames

HSG Bensheim/Auerbach Flames vergibt "paar hundertprozentige", Blomberg "clever"

8 Tore: Alicia Soffel8 Tore: Alicia Soffel
Quelle: Andrea Müller, Flames
Die HSG Blomberg-Lippe hat ihre Position in der Spitzengruppe der Handball Bundesliga Frauen gefestigt, die HSG Bensheim/Auerbach Flames mussten hingegen mit dem 24:31 (11:15) gegen die erste Niederlage im noch jungen Jahr hinnehmen. Beste Torschützen waren Alicia Soffel mit 8 Toren bei den Flames und Nele Franz mit 10/5 Toren bei Blomberg.

Der Sieg "war am Ende vielleicht paar Tore zu hoch, aber das nehme ich auf meine Kappe, denn das lag daran, weil wir es am Ende noch offensiv probiert haben", so Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm und betonte: "Wenn Du hier heute mit drei bis vier Toren verlierst, dann ist es in Ordnung."

"Ich weiß noch nicht so ganz, was in der ersten Halbzeit passiert ist. Wir lagen nach 20 Minuten mit acht oder neun Toren hinten. Wir haben zu viele Bälle weggeschmissen, wir haben wieder paar hundertprozentige nicht getroffen. Dann haben wir die Abwehr umgestellt und das war die Möglichkeit in der ersten Halbzeit wieder ran zu kommen", blickte Ahlgrimm auf den Verlauf der ersten dreißig Minuten.

Nach dem 4:7 (14.) folgten neun torlose Minuten und Blomberg konnte sich bereits vorentscheidend auf 4:13 (23.) absetzen. Bis zur Pause kamen die Flames auf 11:15 heran und hatten nun ihrerseits weiterhin alle Chancen, das Spiel noch zu drehen.

Weiterlesen unter der Werbung




"Ich glaube, wir sind gut gestartet. Die offensive Deckung funktionierte die ersten paar Minuten ganz gut, dann kommt ein Bruch rein, weil Bensheim einfach gut verteidigt und wir keine Lösung finden", so Blombergs Trainer Steffen Birkner mit Blick auf die erste Halbzeit.

"Dass es hier ein enger Kampf wird, das habe ich vorher gesagt. Wir quälen uns dann etwas durch das Spiel und machen zu viel Bewegung mit dem Ball, anstatt uns ohne Ball zu bewegen. Dann waren wir teilweise zu ungeduldig und dann kommt etwas Hektik auf und Unruhe ins Spiel", so Birkner in seiner Analyse weiter, in der seine Mannschaft beim 19:22 (51.) noch einmal unter Druck gesetzt wurde.

"Blomberg hat das clever gemacht und diese vier Tore immer schön verwaltet. Am Ende des Tages müssen wir sagen, dass wir heute auch nicht gut genug waren, um zwei Punkte mitzunehmen", so Ahlgrimm, die abschließend erklärte: "Wir müssen das jetzt abhaken. Blomberg hat heute verdient gewonnen und es geht weiter."

"Ich bin froh, dass wir hier die Punkte gewonnen haben, weil es hier ganz schwierig ist zu gewinnen. Bensheim ist eine richtig gute Mannschaft, ähnlich wie wir, mit jungen Leuten und ein bisschen erfahrenen. Ich bin mit einem Riesenrespekt hergefahren, die Mannschaft auch und deswegen bin ich froh hier gewonnen zu haben", so Birkner abschließend.

17.01.2021 - HSG Blomberg-Lippe gewinnt trotz "schwieriger Phase": 31:24-Erfolg bei der HSG Bensheim/Auerbach