10.02.2021 09:48 Uhr - 1. Bundesliga - PM Neckarsulm, red

Kroatin Sara Senvald kündigt Abschied von Neckarsulmer Sport-Union an

Sara SenvaldSara Senvald
Quelle: Neckarsulmer Sport-Union
Kreisläuferin Sara Senvald wird die Neckarsulmer Sport-Union zum Saisonende verlassen und löst den Vertrag nach Rücksprache mit den Verantwortlichen der NSU vorzeitig auf. Für die kommende Saison soll in den nächsten Tagen bereits eine Nachfolgerin für die offene Position im Kader präsentiert werden.

"Aus persönlichen Gründen habe ich beschlossen, meine Option im Vertrag zu ziehen und Neckarsulm zu verlassen. Ich glaube, dass wir die gesetzten Ziele erreichen und diese Saison bestmöglich beenden werden. Vielen Dank an unsere Fans und alle im Club für eine schöne Zeit in Neckarsulm!", sagte Senvald zu ihrer Entscheidung.

Senvald hat im vergangenen Sommer ihre kroatische Heimat erstmals verlassen und wechselte von RK Lokomotiva Zagreb zur Sport-Union, wo sie in der laufenden Spielzeit elf Tore erzielen konnte. Nach der Saison in Neckarsulm plant sie nun allerdings ihre Zukunft in kürzerer Entfernung zu ihrer Heimat und wird sich daher einem neuen Verein anschließen.

"Ich bedanke mich bei Sara für die gemeinsame Zeit und freue mich, bis Saisonende weiterhin mit ihr arbeiten zu können um unsere Ziele zu erreichen. Sie ist in diesem Jahr zum ersten Mal alleine von zuhause weg und ich kann ihre Entscheidung unter diesem Aspekt auf jeden Fall verstehen. Sara hat sich gut entwickelt und ich wünsche ihr für die Zukunft alles Gute. Wir werden dadurch natürlich reagieren und können schon bald eine Nachfolgerin auf ihrer Position präsentieren", erklärt Tanja Logvin, Cheftrainerin der Neckarsulmer Handball-Frauen.