11.02.2021 13:00 Uhr - 1. Bundesliga - dpa, red

Katrin Welter wird ab nächster Saison neue Cheftrainerin beim SV Union Halle-Neustadt

Katrin Welter (rechts) mit Jan-Henning HimbornKatrin Welter (rechts) mit Jan-Henning Himborn
Quelle: SV Union Halle-Neustadt
Katrin Welter wird die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt von der kommenden Saison an als Cheftrainerin betreuen. Das teilte der Bundesligist mit. Bereits ab 1. April wird sie den jetzigen Coach Jan-Henning Himborn als Co-Trainerin unterstützen. Himborn wird wieder in die Geschäftsstelle wechseln und die Tätigkeiten als sportlicher Direktor wahrnehmen, heißt es in der Pressemitteilung des Vereins.

Die 30-jährige Welter hat sich sowohl als Spielerin als auch als Trainerin bereits einen Namen gemacht. Die Rückraumspielerin war unter ihrem Mädchennamen Schneider in der ersten Bundesliga für den DJK/MJC Trier aktiv und wurde in der Saison 2013/14 gemeinsam mit Shenia Minevskaja (TuS Metzingen) mit 239 Treffern Torschützenkönigin.

2016 wechselte sie zur TSG Ketsch (Kurpfalz Bären) und führte den Verein als Spielertrainerin von der dritten bis in die erste Liga, ehe im Februar 2020 die Zusammenarbeit endete. Zuletzt betreute Welter die A-Jugend von Frisch Auf Göppingen in der Bundesliga.

"Wir haben schon seit längerer Zeit Kontakt. Ich freue mich, dass Katrin Welter zu uns nach Halle kommt. Trainings- und Spielphilosophie passen perfekt zusammen. In Ketsch hat sie bewiesen, wie man mit jungen Spielerinnen umgeht und sie weiterentwickelt", sagte Halles Trainer und Sportdirektor Himborn.