02.03.2021 10:57 Uhr - 1. Bundesliga - HP SVU, red

SV Union Halle-Neustadt verpflichtet dritte Dänin

Simone Spur Petersen wechselt aus Bensheim nach Halle.Simone Spur Petersen wechselt aus Bensheim nach Halle.
Quelle: Andrea Müller, Flames
Mit Simone Spur Petersen wechselt bereits die dritte dänische Rückraumspielerin zum SV Union Halle-Neustadt. Zusammen mit Helena Mikkelsen und Cecilie Woller wird "Danish Dynamite" in Halle verstärkt. Petersen wechselt vom Ligakonkurrenten HSG Bensheim/Auerbach.

Cecilie Woller ist für Simone Spur Petersen vom Erstligisten HSG Bensheim/Auerbach keine unbekannte. Beide spielten zusammen bei Ajax København in der dänischen Zweiten Liga, bevor sich ihre Wege trennten. Der Kontakt zwischen beiden besteht aber bis heute noch. Über Umwege schaffte die neue Rückraumspielerin den Sprung in die 1. Bundesliga nach Deutschland zum VfL Oldenburg. Mit den Norddeutschen gewann sie 2018 den DHB Pokal, bevor es sie dann zur HSG Bensheim/Auerbach wechselte.

"Ich habe viel Positives über den Verein gehört und bin mir sicher, dass ich mich in Halle weiterentwickeln kann. Zusammen mit der Mannschaft möchte ich bei den Wildcats meine Leistung abrufen und weiter nach vorn bringen. Der Verein und auch die Mannschaft haben das Potenzial, weiter oben in der Tabelle zu stehen", wird Simone Spur Petersen auf der Webseite des SV Union Halle-Neustadt zitiert.



Ähnlich beschreibt es auch Halles Sportdirektor Jan-Henning Himborn, der im Neuzugang eine neue Spielerin mit Format Führungsspielerin sieht: "Für uns war Simone schon vor zwei Jahren eine Spielerin, die wir auf der Wunschliste hatten. Jetzt über den Kontakt von Cecilie haben wir uns gefunden, da es genau der Typ Spielerin ist, den wir gesucht haben. Eine schnelle dynamische Spielerin, welche sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr ihre Qualitäten hat."

Die Rückraumspielerin hat am Montagmorgen einen medizinischen Check in der Sportklinik Halle erfolgreich bestanden und somit steht einen Wechsel in die Saalestadt nichts mehr im Wege. Die sportliche Form zeigt im Moment deutlich nach oben. Im Spiel am Sonntag zwischen der HSG Bensheim/Auerbach und dem Buxtehuder SV konnte sie 5 Tore zum 31:31 beisteuern.

Viel gesehen hat Simone Spur Petersen von Halle noch nicht. Die Integration ins Team und in die Stadt sollte aber schnell erfolgen immerhin hat sie zwei weitere Däninnen in der Mannschaft. "Da ich ein Familienmensch bin, freue ich mich, dass ich jetzt auch näher an meiner Heimat spiele. Von Halle sind es nur 5 Stunden bis zu meiner Familie", so die neue Rückraumspielerin im Trikot der Wildcats.