News sendenPDF öffnen

15.01.2018 21:33 Uhr - Europameisterschaft - fcb

Nach Unentschieden: Slowenischer Verband kündigt Einspruch gegen Spielwertung an, DHB gelassen

Die Schiedsrichter entschieden nach Videobeweis auf Siebenmeter DeutschlandDie Schiedsrichter entschieden nach Videobeweis auf Siebenmeter Deutschland
Quelle: Marco Wolf
Das Spiel zwischen Slowenien und Deutschland fand erst einige Minuten nach Ablauf der 60 Spielminuten sein Ende. Nach der letzten Spielsituation standen die litauischen Schiedsrichter Mindaugas Gatelis und Vaidas Mazeika lange am Videobeweis-System und untersuchten die letzte Szene genau. Nach dem vermeintlichen Siegtreffer von Blaz Janc zum 25:24 schienen die Slowenen gegen Deutschland die Ausführung des Anwurfs behindert zu haben. Darauf legten sich die Unparteiischen nach eingehender Untersuchung fest, disqualifizierten Blaz Blagotinsek und entschieden auf Siebenmeter für Deutschland. Tobias Reichmann trat an und egalisierte. Der slowenische Verband hat nun einen Einspruch gegen die Spielwertung angekündigt.

Sloweniens Nationaltrainer Veselin Vujovic sei laut slowenischer Medien bereits über die Zeitstrafe gegen Vid Kavticnik und die folgende Bankstrafe verärgert gewesen und habe die Schiedsrichter in einer ersten Reaktion aufgefordert, in solchen Situationen ebenfalls das Video zurate zu ziehen.

Nach der Siebenmeter-Entscheidung stellte sich der ehemalige Weltklassespieler demonstrativ ins Tor. "Sie haben aus dem Handball einen Zirkus gemacht, warum sollte ich da nicht mitmachen?", zitiert siol.net den nicht unumstrittenen Vujovic, der in der Vergangenheit bereits mehrfach im Fokus von Schiedsrichtern und Offiziellen stand.

Der Slowenische Verband veröffentlichte folgende Notiz auf Facebook: "Die Handballföderation von Slowenien wird offiziell Einspruch gegen die finale Entscheidung im heutigen Spiel gegen Deutschland einlegen."

"Die Schiedsrichter haben die Möglichkeit des Videobeweises genutzt und die letzten Sekunden intensiv begutachtet. Ihre finale Entscheidung ist regelkonform. Die sportliche Enttäuschung unseres Gegners ob des dramatischen Spielendes verstehen wir, aber einem Protest der slowenischen Delegation sehen wir gelassen entgegen", teilte der Deutsche Handballbund unterdessen mit.



Beachten Sie auch:











Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!



Männer · Europameisterschaft · Saison 2017/2018
2. Spieltag · 15.01.2018 · 18:10 Uhr
Slowenien25:25
Deutschland
Zagreb-Arena · Zuschauer : 6500
Live im TV auf ARD

Spielfilm:
1:0 (2.), 1:1 (6.), 2:1 (7.), 3:1 (8.), 3:2 (9.), 5:2 (10.), 5:3 (11.), 6:3 (13.), 7:3 (15.), 7:4 (16.), 8:5 (17.), 9:6 (19.), 10:6 (20.), 11:7 (21.), 12:8 (24.), 14:8 (27.), 14:9 (28.), 15:10 (HZ), 15:11 (31.), 15:12 (33.), 16:12 (34.), 16:13 (35.), 17:13 (36.), 17:15 (38.), 17:17 (40.), 18:15 (40.), 19:15 (41.), 19:16 (43.), 19:17 (44.), 19:18 (45.), 19:19 (46.), 20:19 (47.), 20:20 (48.), 20:21 (50.), 21:21 (51.), 22:21 (55.), 23:21 (56.), 23:22 (57.), 23:23 (58.), 24:23 (59.), 25:24 (60.), 25:25 (EN)


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: