- Anzeige -

Medwedi Tschechow

Medwedi Chekhov, Champions-League-Saison 2018/19

Nr.  sortieren nach Nummer
99
96
5
-
Medwedi Chekhov, Champions-League-Saison 2018/19

Zugänge
Name  sortieren nach Name
Artsiom Kulak
Aleksandr Ermakov
Abgänge
Name  sortieren nach Name
Dmitriy Pavlenko
Artem Grushko
Aleksei Stelmakh
Albert Gumarov
Roman Ostashchenko
Kirill Klimasev
Maxim Kuretkov
Dmitriy Kornev
Timofei Maslennikov
Dmitrii Santalov
Maksim Kudinov
Kirill Kotov
Igor Karlov
Alexander Kotov
Nikita Kamenev
Pavel Andreev
Denis Vasilev
Victor Furtsev
Maxsim Strushinskiy
Name  sortieren nach Name
Pavel Andreev
Victor Furtsev
Artem Grushko
Albert Gumarov
Nikita Kamenev
Igor Karlov
Kirill Klimasev
Dmitriy Kornev
Kirill Kotov
Alexander Kotov
Maksim Kudinov
Maxim Kuretkov
Timofei Maslennikov
Roman Ostashchenko
Dmitriy Pavlenko
Dmitrii Santalov
Aleksei Stelmakh
Maxsim Strushinskiy
Denis Vasilev
Andrei Beliaev
Danil Bochkarev
Evgeny Dzemin
Ivan Nefedov
Sergei Bolotin
Jewgeny Prokopjew
Mikhail Sharkov
Alexander Chernoivanov
Oleg Grams
Alexander Izmailow
Alexey Karibov
Dmitri Kowalew
Dmitry Shelestyukov
Oleg Skopintsew
Anton Otrezov
Roman Tsarapkin
Alexander Dereven
Maksim Makarov
Sergej Schelmenko
Dmitri Schitnikow
Aleksandr Tschernoiwanow
Danil Schischkarew
Samuel Aslanyan
Timur Dibirow
Egor Evdokimov
Wassili Filippow
Sergej Gorbok
Eduard Kokscharow
Vladislav Koshman
Alexej Rastwortsew
Richard Stochl
Michail Tschipurin
Sergey Zhedik
Jewgeni Budko
Dmitri Erochin
Witali Iwanow
Pawel Maximow
Witali Schimanski
Oleg Skopintsew
Andrej Starich
Michail Gontscharow
Alexej Kamanin
Andrej Schmelkow
Maxim Senko
Oleg Sotow
Wadim Bogdanow
Roman Iwanow
Sergej Jatzukow
Aleksandr Kaschirin
Kiril Morosow
Nikolaj Polfuntikow
Konstantin Igropulo
Jegor Jewdokimow
Igor Moskalenko
Jewgeni Titow
Timur Dibirow
Roman Iwanow
Alexej Kostugow
Aleksandr Semikow
Alexej Peskow
Witali Iwanow
Juri Jegorow
Dmitri Kowalew
Juri Tatarin
Jewgeni Titow
Wiktor Engowatow
Oleg Frolow
Artem Gritsenko
Alexej Kostugow
Alexander Safonow
Eric Gull
Talant Dujshebaev Mukhanbetov
SpielResultat
USAM Nimes - Medwedi Tschechow
12. Spieltag (EHF European League)
-
Medwedi Tschechow - USAM Nimes
11. Spieltag (EHF European League)
-
Wisla Plock - Medwedi Tschechow
10. Spieltag (EHF European League)
25:27
(13:16)
Medwedi Tschechow - Ademar Leon
1. Spieltag (EHF European League)
34:35
(20:17)
Fenix Toulouse HB - Medwedi Tschechow
4. Spieltag (EHF European League)
29:32
(14:16)
Medwedi Tschechow - Fenix Toulouse HB
9. Spieltag (EHF European League)
10:0
(5:0)
Metalurg Skopje - Medwedi Tschechow
5. Spieltag (EHF European League)
32:37
(17:21)
Medwedi Tschechow - Fivers WAT Margareten
8. Spieltag (EHF European League)
30:25
(19:12)
Ademar Leon - Medwedi Tschechow
7. Spieltag (EHF European League)
33:32
(17:19)
Medwedi Tschechow - Metalurg Skopje
6. Spieltag (EHF European League)
40:27
(22:11)
Medwedi Tschechow - Wisla Plock
3. Spieltag (EHF European League)
27:28
(11:13)
Fivers WAT Margareten - Medwedi Tschechow
2. Spieltag (EHF European League)
30:32
(15:16)

Medwedi Tschechow

Tschechow, das in der Saison 2005/2006 den Europapokal der Pokalsieger gewann, besteht aktuell fast ausschließlich aus russischen Nationalspielern, Trainer Wladimir Maximov ist Vereins- und Nationalcoach in Personalunion. Mit zwölf Akteuren der"Bären" im Aufgebot erreichte Russland bei der EM 2005 Platz sechs. Die Moskauer verfügen somit über eine eingespielte Mannschaft, zumal auch in dieser Saison kein namhafter Abgang zu verzeichnen war.
Spielstätte:Olimpijskij Dvorec Sporta Tschechow
Adresse:Ul. Poligrafistov Stroenie 30
RUS Tschechow
Zuschauer:3000
Spielstätte:
Adresse:
Statistikbild

Tore Heim : Gegentore Heim141 : 115
Tore Auswärts : Gegentore Auswärts160 : 149
Höchster Sieg gegenMetalurg Skopje (40:27)
Höchste Niederlage gegenAdemar Leon (34:35)