- Anzeige -

Kadetten Schaffhausen

Kadetten Schaffhausen,  Mannschaftsfoto Champions League 2017/18

Nr.  sortieren nach Nummer
Kadetten Schaffhausen,  Mannschaftsfoto Champions League 2017/18

Name  sortieren nach Name
Jan Filip
Markus Krauthoff-Murfuni
Roman Pungartnik
Patrick Bläuenstein
Simon Brogli
Elio Bucher
David Graubner
Dragan Jerkovic
Vaidas Klimciauskas
Benny Lindt
Julius Marcinkevicius
Florin-Cornel Nicolae
Remo Quadrelli
Vladislav Radomir
Matthias Rauh
Christian Rose
Mark Schelbert
Artur Siódmiak
Leszek Starczan
Martin Kovar
Nerijus Atajevas
Simon Bühler
Chi-Hyo Cho
Christian Meisterhans
Ljubomir Pavlovic
Jonathan Stich
Szymon Szczucki
Gabor Vass
Rune Ohm
SpielResultat

Kadetten Schaffhausen

Die Kadetten Schaffhausen wurden 1792 gegründet und stellen heute einen polysportiven Verein mit effizienter Juniorenarbeit und erfolgreichen Leistungsportmannschaften dar. 1979 erschienen die Schaffhauser erstmals in der Nationalliga, damals allerdings noch nicht in der höchsten Spielklasse. Seit 1991 spielen die Kadetten nun ununterbrochen in der Nationalliga A/Swiss Handball League. In diesen 18 Spielzeiten konnten sie 12 Mal im Europacup teilnehmen, was für die Region Schaffhausen einzigartig ist.

Im Laufe der Zeit entwickelten sich die Orangen – wie man die Schaffhauser in der Handballschweiz aufgrund ihrer Klubfarben auch bezeichnet – vom Aussenseiter zum Topfavoriten und Trendsetter und konnten in den letzten Jahren viele Erfolge feiern. So sind die Kadetten Schaffhausen mit vier Supercupsiegen und vier Cupsiegen in diesen Wettbewerben jeweils Schweizer Rekordhalter. Mit drei Meistertiteln in Folge sind sie heute auch hier das Mass aller Dinge im Schweizer Handball.

Der Verein, der von Prof. Dr. Giorgio Behr, einem auch im Ausland erfolgreichen Schaffhauser Unternehmer zusammen mit einem erfahrenen und profilierten Team geführt wird, hat für die Region mit diesen grossartigen Erfolgen Aussergewöhnliches geleistet. In Schaffhausen, wo aufgrund eines grossen Beziehungsnetzes in ganz Europa seit jeher Erstklasse-Ausländer wie beispielsweise Attila Kotorman oder Savas Karipidis spielten, ist es Tradition, eine gute Mischung zwischen lokal verankerten Schweizern und Spielerpersönlichkeiten aus dem Ausland ins Team einzubauen.

Die Nachwuchsabteilung der Kadetten SH ist eine der besten in der Schweiz und fördert Talente über alle Altersstufen hinweg. Die effiziente Nachwuchsarbeit erntet jedes Jahr grosse Erfolge. So konnte man in der letzten Saison bei der U-21 den Schweizermeistertitel nach Schaffhausen holen und sicherte sich bei der U-19 den Vizemeistertitel. Hinzu kommt – als Ergänzung für das Fanionteam – die Nationalliga B Equipe "Spielgemeinschaft Kadetten Espoirs Gelb-Schwarz". In dieser (zweiten) Mannschaft der Kadetten agieren mit Ausnahme von zwei bis drei Ergänzungsspielern ausschliesslich ehemalige Juniorenspieler der Kadetten, die regional verankert sind. Die Zusammenarbeit mit dem Traditionsverein Gelbschwarz Schaffhausen beschränkt sich allerdings nicht nur auf die beiden Spielgemeinschaften in der Nationalliga sowie in der höchsten regionalen Spielklasse (2.Liga), sondern umfasst auch den Damenhandball.

Die Kadetten bieten auch im Bereich bis und mit U 13 Trainings- und Spielmöglichkeiten für Juniorinnen. Die Handball-Abteilung der Kadetten hat einschliesslich Gönner- und Saisonmitglieder rund 700 Mitglieder. Seit dieser Saison gehen die Kadetten nun neue Wege und stellen eine strategische Allianz mit dem Traditionsverein und letztjährigen Finalkontrahenten Grasshopper Club Zürich, dem Schweizer Rekordmeister. Zusammen – statt gegeneinander - wollen die beiden Clubs eine im schweizerischen und europäischen Club-Handball – Stichwort Champions League – führende Rolle einnehmen.

Zu diesem Zweck werden die besten Spieler in der Mannschaft Kadetten SH zusammengeführt und die finanzielle Unterstützung sowie die Zusammenarbeit in der Nachwuchsförderung durch den Grasshopper Club Zürich entsprechend in der Mannschaftbezeichnung dokumentiert. Dieses Team soll zukünftig auch den Kern der schweizerischen Handball-Nationalmannschaft bilden, die ebenso wie die neue Clubmannschaft Kadetten SH GCZ Ambitionen auf eine europäische Spitzenposition im Handball hat.

Mit der geplanten Handball-Arena in Schaffhausen (NASPO) steht dem Team Kadetten Schaffhausen Grasshopper-Club Zürich in absehbarer Zeit auch ein für die Schweiz einzigartiges Sportzentrum mit der notwendigen Zuschauerkapazität zur Verfügung. Die Kadetten werden so zum Exponent nicht nur der Region Schaffhausen, sondern auch für den Süddeutschen Raum und die Agglomeration Zürich - sie wollen und können begeistern mit Handballsport auf höchstem Niveau.

Spielstätte:Schweizersbildhalle Schaffhausen
Adresse:Schweizersbildstrasse
8204 Schaffhausen (CH)
Baujahr:1996
Zuschauer:2000

Die Benutzung von Pauken und vergleichbaren Lärminstrumenten (wie z.B. Treicheln) sowie anderen Tonträgern, die wegen ihres Frequenzbereichs als besonders lästig empfunden werden oder sonstwie geeignet sind, die Nachbarschaft erheblich zu stören oder zu belästigen, ist untersagt.
Spielstätte:
Adresse:
Statistikbild